Firmenchronik

Im Jahr 1900 eröffnete Josef Weber-Segginger mit 21 Jahren (1879-1957) in Röschenz eine Werkstatt für Steinbildhauerei und legte damit den Grundstein für unseren Betrieb. Alle sechs Söhne bildeten sich zu Steinbildhauern aus, fünf führten später zusammen die väterliche Firma weiter. Solides Handwerk wurde so von einer Generation zur andern weitergegeben, was sich auch in den wechselnden Firmenbezeichnungen spiegelt. Das Geschäft heisst im Lauf der Zeit:

"Josef Weber und Sohn"

"Grabsteinwerke Weber und Söhne"

"Steinwerk Weber Röschenz"

"Gebrüder Weber" und seit 1979, nach der Gründung einer Aktiengesellschaft,

"Bildhauerei und Steinwerk Weber AG".

 

   

 

Die Zeit der Weltkriege

Der im eigenen Steinbruch abgebaute Stein wurde als "Röschenzer Marmor" für Bauelemente und Bildhauerarbeiten verkauft. Das Abbaumaterial wurde zu Mauersteinen, Strassenschotter, Splittern und Sand verarbeitet. Vor allem gestaltete man Grabsteine, Brunnen und Denkmäler.

 

Als die Firma nach dem ersten Weltkrieg Aufträge für Soldatendenkmäler im Elsass erhielt, eröffnete Josef Weber einen Steinbruch in Wolschwiller, denn man transportierte das mehrere Tonnen schwere Material noch mit Pferden. In Röschenz baute er eine Maschinenhalle und ein Bildhaueratelier. Damals arbeiteten rund zwei Dutzend Angestellte im Betrieb. Weitere Denkmäler entstanden nach dem zweiten Weltkrieg. Der Steinbruch im Elsass wurde bis nach 1950 genutzt.

 

Kriegsdenkmal Kembs   Kriegsdenkmal St. Blaise/Koetzingue   Kriegsdenkmal St. Blaise/Koetzingue Detailaufnahme

 

Der Schritt in die Moderne

Nach 1960 wurde der Steinabbau auch in Röschenz eingestellt. Man erweiterte die Hallen und ergänzte den Maschinenpark, um sich der neuen Zeit anzupassen. So wurde immer mehr Gewicht auf Beratung, Gestaltung und Ausführung gelegt. Dies ist bis heute unsere Devise geblieben. Vom professionellen Vorschlag bis zur handwerklich einwandfreien Ausführung erhalten Sie bei uns alles aus einer Hand.

 

Hinter dem Namen Weber stehen mehr als hundert Jahre Erfahrung mit Stein. Wissen und Können wurden seit vier Generationen entwickelt und bis heute weitergegeben. Deshalb sind wir gelernte Restauratoren. Unsere Aufgabe bleibt es, Tradition und Innovation im Dienste unserer Kunden zu pflegen. Arbeiten im In- und Ausland zeugen von unseren vielseitigen Tätigkeitsbereichen.

 

Unsere Werkstatt     Unser Fuhrpark
© amipeon werbeagentur GmbH - 4242 Laufen 2008