• Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    Vor der Renovation - der Brunnen vor der Renovation
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    Vor der Renovation - Algenteppich am Überlaufbecken
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    Vor der Renovation - der Riss am Überlaufbecken wird mit Eisenklammern notdürftig zusammen gehalten.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    Vor der Renovation - der Brunnenstock wird herausgehoben und für den Transport umgelegt.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    Vor der Renovation - das Brunnenbecken wird verladen. Damit es nicht auseinander bricht, muss es immer waagrecht hängen.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    Vor der Renovation - der Brunnenstock wird verladen.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - Flavian Naber arbeitet im Innern des Brunnens.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - Flavian Naber entfernt mit der Stockmaschine Kalksinterablagerungen im Brunnenbecken.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - verrostete Eisenklammern halten den durchgehenden Riss im Überlaufbecken zusammen. Sie müssen entfernt und alle Risse ausgebessert werden.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - die alte Leitung muss entfernt werden. Es ist eine heikle Arbeit, weil alle Gewinde verrostet sind und der Brunnenstock nicht beschädigt werden darf.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - ausgebaute Wasserröhre. Sprünge im Brunnenstock sind durch Rost verursacht.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - Oliver Schwank überarbeitet die reparierten Stellen.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - die beschädigten Eckstücke sind ausgefräst. Die entstandenen Flächen werden sorgfältig aufgeraut.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - die vorbereiteten Vierungen sind bereit zum Einsetzen.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - die Vierungen sind eingesetzt und werden mit Schraubenzwingen fixiert.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - die Vierungen sind eingepasst und müssen noch überarbeitet werden. Der neue Mittelteil ist aufgesetzt.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - Daniel Weber überarbeitet die Vierungen und passt das neue Profil ans bestehende an.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - der neue Mittelteil ist abgeschrägt. Die Kanten sind mit Randschlag von Hand gebeizt, die Flächen sind gestockt.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - Beginn der Arbeit an der Kugel. Mit Fäustel und Spitzeisen wird die grobe Form gerichtet.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - Remo Studer arbeitet mit dem Stockhammer.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - Remo Studer legt die Schablone an.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - Feinarbeit mit dem Stockhammer.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - Das fertige Kapitell vor der Niederdruckreinigung.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - das Kapitell ist teilweise gereinigt. Bald werden die neuen Einsätze nicht mehr sichtbar sein.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - Das renovierte Brunnenbecken wird mit dem Sägewagen aus der Werkstatt gefahren.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - Auf dem Gabelstapler wird das Brunnenbecken zum Sandstrahlen gebracht.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - Brunnenbecken und Brunnenstock werden vor dem Sandstrahlen sorgfältig auf Holz gelagert.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - die farblich abgestimmte Steinplatte zur Verstärkung des Bodens im Überlaufbecken ist vorbereitet. Sie wird mit dem Vakuumgerät zum Becken gebracht.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - Die Bodenplatte wird ins Überlaufbecken gesenkt.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - Michael Weber und Oliver Schwank pressen die Steinplatte vorsichtig im Kleber fest.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    In der Werkstatt - frühmorgens ist der Brunnen zum Abtransport bereit. Das Kapitell mit der Kugel liegt im Becken.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    Montage - Das Abladen beginnt im Schneegestöber.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    Montage - der Brunnenstock wird abgeladen. Dazu ist ein Zusatzkran nötig.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    Montage - auch das Becken wird mit dem Zusatzkran abgeladen.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    Montage - das Becken schwebt in der Luft. Es muss sorgfältig im Gleichgewicht gehalten werden, damit es nicht auseinander bricht.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    Nach der Renovation - der Brunnen steht am alten Ort. Der Brunnenstock ist saniert. Das rostfreie Auslaufrohr verhindert neue Schäden.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    Nach der Renovation - das Beckeninnere ist sauber gereinigt. Die Schäden sind repariert.
  • Brunnen in Büren an der Aare - Renovation 2008/9
    Nach der Renovation - so macht der schöne Brunnen wieder Freude.
Seite
Now Loading