• Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Vor der Renovation
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Das Kreuz steht versteckt zwischen hohen Bäumen. Der Zustand ist bedenklich
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Überall sind Frostschäden entstanden
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Die Haltpunkte wurden grossflächig mit Zement geflickt. Der Sandstein bröckelt.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Ganz schlecht steht es um die Christusstatue
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Die Detailaufnahme zeigt, dass der Körper oft geflickt wurde, aber jetzt nicht mehr renoviert werden kann
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Die Füsse wurden zwar bereits einmal geflickt. Ein Fuss wurde neu aus anderem Sandstein gehauen, löst sich aber bereits wieder
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Von hinten zeigt es sich, dass die Arme tiefe Risse haben.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Am Kreuz löst sich der Kunststein ab, der bei einer früheren Reparatur aufgetragen wurde.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Der Sockel ist aus einem Stück gearbeitet, ist aber leider angegriffen und hat tiefe Risse
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Das Treppenpodest besteht aus härterem Sandstein und ist daher resistenter, aber der Antritt nach hinten ist nur noch rudimentär erhalten.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Das Kreuz muss demontiert werden. Zu den Vorarbeiten gehört, dass der Boden ausgeglichen werden muss.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Auf dem Podest aus Paletten und Schaltafeln wird ein Rollgerüst aufgestellt.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Das Rollgerüst steht.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Das Kreuz muss für den Transport mit einer Holzkonstruktion gesichert werden.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Die Eisenstange wird entfernt.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Das Kreuz wird für den Transport vom Sockel getrennt.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Das Kruzifix ist für den Abtransport bereit.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Das Kreuz muss zuerst waagrecht auf den Boden gelegt werden.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Das waagrecht liegende Kreuz wird noch weiter gesichert.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Gut gesichert wird es verladen.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Der Sockel schwebt durchs Gebüsch zum Lastwagen.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Leichter lassen sich der Basissockel und das Treppenpodest ausgraben, abbauen und verladen.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Alles wird im Werkhof der Gemeinde vorläufig eingelagert.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Dies ist für drei Jahre der endgültige Lagerplatz.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Nach drei Jahren kommt der Entschluss, das Kreuz zu sanieren. Der Zustand ist noch schlechter geworden. Ein Arm ist bereits abgebrochen.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Wieder wird alles sorgfältig gesichert und verladen.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Der grob gereinigte Sockel wird in der Werkhalle provisorisch aufgebaut.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Das Kruzifix wird aufgebockt. Die Statue ist mit dem Kreuz fest verbunden und kann nicht gelöst werden.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Die Detailschäden sind enorm. Es wäre schön, die Statue neu aus Sandstein zu gestalten, aber leider übersteigt dies das Budget. Es muss ein Abguss gemacht werden.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Überall, wo der Sandstein mit Beton geflickt wurde, löst er sich auf.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    In einem ersten Schritt werden alle losen Stellen wieder verfestigt.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Der Arm wird wieder angesetzt.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Mit Injektionen wird der mürbe Sandstein verfestigt.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    In einem zweiten Schritt müssen alle Fehlstellen mit speziellem Mörtel wieder ergänzt werden.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Anatomiebücher helfen dabei, die Körperformen richtig zu gestalten.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Es kann immer nur ein Zentimeter pro Tag aufgetragen werden, weil die Masse sonst immer wieder abfällt. Es dauert ein bis zwei Tage, bis der Mörtel zur weiteren Bearbeitung aufgetragen und zur Bearbeitung bereit ist.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Es sind an gewissen Stellen weitere tiefe Injektionen nötig, um die Statue zusammenzuhalten.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Mit Hilfe von kunsthistorischen Büchern gelingt es, den Faltenwurf des Lendentuches zu rekonstruieren.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Der Christus ist wiederhergestellt und für den Abguss bereit.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Der Abguss beginnt. Zuerst wird eine Silikonschicht aufgetragen, die als Trennschicht dient. Da es mehrere Schichten braucht und jede Schicht einen Tag lang trocknen muss, dauert dieser Vorgang einige Tage.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Gleichzeitig wird an den andern Teilen gearbeitet. Hier wird die Grundplatte aus Gneis vorbereitet.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Die Silikontrennschicht ist fertig.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Der völlig zerbröckelte Sockel wird vermessen, damit er neu gehauen werden kann.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Der ursprüngliche Sockel bestand aus einem Sandsteinblock. Weil kein entsprechender Block mehr erhältlich war, wird der neue Sockel aus drei Teilen zusammengesetzt.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Nachdem die Trennschicht an der Statue getrocknet ist, wird die Silikonschicht für die Gussform aufgetragen. Die roten Wülste werden dort angebracht, wo die Silikonhaut später getrennt und abgezogen werden kann. Auch hier sind mehrere Schichten nötig.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Die Silikonschicht muss verfestigt werden, damit sie mit dem Abgussmaterial gefüllt werden kann.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Die Abgussform ist ausgehärtet. Entlang der Trennschichten kann sie in einzelne Teile zerlegt und abgenommen werden.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Die einzelnen Teile müssen vor dem Füllen mit Abgussmasse miteinander verschraubt werden.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Die einzelnen Teile werden mit Masse gefüllt. Dort, wo die Figur auf dem Kreuz aufliegt und nicht entfernt werden konnte, werden die Lücken mit Holzbrettern geschlossen. Metallstäbe werden als Verstärkung eingesetzt.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Der Abguss ist fertig. Dort, wo die Figur auf dem Kreuz aufliegt, sind Metallstäbe für die Verbindung eingearbeitet worden.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Der Abguss ist fertig. Nur gewisse Feinarbeiten sind noch nötig.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Der Fuss des Sockels wird vorgefräst.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Die Teile des Sockels nehmen langsam ihre Form an. Genauigkeit ist nötig.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Besprechungen helfen, wenn Fragen auftauchen.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Der obere Teil des Sockels wird für die Gestaltung maschinell vorbereitet.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Besonders anspruchsvoll und befriedigend ist die Gestaltung des obersten Teils mit dem schönen Ornament.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Im Hof werden die Stufen des Podests aufgebaut. Der Stein wird gereinigt und so belassen, wie er ist. Nur die fehlenden Stücke werden ergänzt.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Das Kreuz musste ganz neu gehauen werden. Dabei kann es zu bösen Überraschungen kommen. Der Stein hatte eine Lagerrissstelle diese aber verfestigt worden ist.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Eine von unten nach oben durchgehende Bohrung im Kreuz dient der Einführung einer Haltestange.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Das Kreuz wird zusammengesetzt
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Nun wird alles zusammengesetzt. Der Abguss wird auf das neue Kreuz montiert.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    In der Zwischenzeit wird der Platz für den Wiederaufbau vorbereitet.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Der Sockel ist schon für den Versand bereit.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Für den Aufbau am neuen Ort muss die Strasse gesperrt werden. Das ist nur nachts möglich
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Die Arbeit in der Dunkelheit ist schwierig.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Am Morgen steht das Kruzifix am neuen Standort.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Das Schutzgerüst muss demontiert werden.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Letzte Ausgleichsarbeiten sind nötig.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Ende gut. Alles gut.
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Vorher
  • Stadtparkkreuz in Rheinfelden - Renovation 2014
    Nachher
Seite
Now Loading